Ein neues Familienmitglied

Am 16.08.2020 sollte es dann so weit sein. Es ging mit Kurzkennzeichen mit dem Zug nach Flensburg., wir hatten einige Tage zuvor im regen Austausch mit einer Familie gestanden, die Ihre Vanlady Henriette verkaufen wollten/mussten. Sie hatten die Beschreibung um Henriette sehr gefühlsvoll ausgeschrieben und ich wusste Henriette könnte die ehrenvolle Nachfolgerin unserer Dora werden.
Vorweg hatte ich etwas Bammel, dass uns Henriette vor der Nase weggeschnappt werden würde. Denn zwischenzeitlich wurde den Verkäufern mehr Geld angeboten als sie eigentlich haben wollten. Aber sie hatten im Gefühl, dass wir die richtigen sind und nicht nach mehr Geld geiern.

Die Fahrt nach Flensburg habe ich damit verbracht Musik zu hören und einen Schutzengel zu basteln. In all meinen Fahrzeugen habe ich einen Schutzengel hängen, die Geschichte dahinter werde ich aber ein anderes Mal erzählen. Wenn ihr den 16.08.2020 nochmal im Schnelldurchlauf sehen wollt schaut gerne bei Karoline auf dem Instagram Account vorbei. Ihr findet den Tag in den Highlights unter Henriette.

Henriettes Familie hat uns in Flensburg am Bahnhof abgeholt, von dort sind wir zu dem Hof gefahren, wo sie stand.

Henriette ist ein Mercedes Benz 407D L ein ehemaliger Katastrophenschutzbus von 1986 Erstzulassung 1987. Die Familie hatte die Dame seit über 10 Jahren in ihrem Besitz und hat einiges mit ihr erlebt positives wie auch negatives. So war zum Beispiel auf der Fahrerseite mal jemand in den vorderen Kotflügel gefahren ☹ Auch sonst ist ihr Lackkleid an der einen oder anderen Stelle nicht mehr das Schönste. Es wurde sich zwar immer drum gekümmert, aber eben immer mit eigenen Mitteln. Technisch stand Henriette zwar nicht sehr gut, aber gut da. Die Tachowelle klackerte, der Motor war etwas Öl feucht und die Kühleranzeige zeigte immer rot an, obwohl er nicht so heiß wurde.

All diese Weh-Wehchen haben uns dann nach einer kleinen Probefahrt aber nicht davon abgehalten Henriette zu kaufen und in unsere Familie aufzunehmen.

Wer sich in Flensburg aufhält und nach einer schnellen leckeren Stärkung sucht sollte mal bei Burrito https://www.facebook.com/BurritoFlensburg/ vorbeischauen. Ein kleiner Laden in der Innenstadt, der wie der Name schon sagt Burritos verkauft. Mit Fleisch, Vegetarisch und sogar vegan.

Nach einer Stärkung ging es dann mit einer Reisegeschwindigkeit von 80km/h gen Heim. Das letzte Stück ging es dann noch über die Autobahn, weil sich die Ankunft zuhause sonst nochmal deutlich nach hinten gezögert hätte.
Das soll aber auch die letzte Autobahn gewesen sein, die Henriette gesehen hat. Auf zukünftigen Reisen haben wir die Zeit die Landstraßen zu erkunden.

Für’s erste war es das von uns.

Liebe Grüße Karoline & Magnus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.